Widget-Änderungen in GTK+ 2.20+

  |   Source

Auch wenn die Entwicklung von GTK+ 4 weit fortgeschritten ist, gibt es immer noch Änderungen in der 3er Version

Das GUI-Programm Glade wurde erst kürzlich modernisiert, in der Anwendung von Widgets sind mir einige Neuerungen aufgefallen. Dies fällt in der Regel durch entsprechende DeprecationWarnings in der Konsole auf, die Programme selbst funktionieren noch wie gewünscht.

Das heißt, die Artikel der Tutorial-Reihe bleiben vorerst unverändert (über eine gute Lösung muss ich noch nachdenken).

Es folgt eine nicht auf Vollständigkeit ausgelegte und bei Bedarf ergänzte Liste der Änderungen:

set_wm_class

Programmname in Panel und Dock anzeigen

Alt: Gtk.Window.set_wmclass(args)

Neu: GLib.set_progname(name_string)

new_from_stock

Alt: Gtk.Button.new_from_stock(Gtk.STOCK_OK)

Neu: Gtk.Button.new_with_label("OK")

Labels bekommen nur noch eine Bezeichnung durch einen String, in der Dokumentation

Gtk.Image.new_from_stock(Gtk.STOCK_YES, 1)

gilt auch für ToggleButton

new_with_label

Bei der Initialisierung von Labels enthaltene Widgets, z.B. Gtk.MenuItem

Alt: Gtk.MenuItem("label")

Neu: Gtk.MenuItem.new_with_label("label")

set_alignment

Alt: Gtk.Misc.set_alignment(x, y), z.B. bei Labels

Neu: Gtk.Widget-Alignment :halign und :valign verwenden

Vte-Terminal

Befehl übergeben

Alt: Vte.Terminal.feed_child(cmd, len(cmd)) (cmd ist das zu übergebene Kommando)

Neu: Vte.Terminal.feed_child(cmd.encode()) (seit v2.91)

Start

Alt: Vte.Terminal.spawn_sync(args)

Neu: GLib.spawn_async oder Vte.Pty.spawn_async (Details unbekannt)

Comments powered by Disqus