Tutorial-Reihe zu Glade

English   |   Source

Motivation

Bei der Erstellung der grafischen Oberfläche sowohl für gpt als auch NoN habe ich auf Glade zurückgegriffen, einem grafischen Werkzeug, mit dem man relativ einfach GTK+-Oberflächen erstellen kann.

Mit Glade erstellte Projektdateien sind GtkBuilder-XML-Dateien, die Verbindung zum eigentlichen Programm erfolgt über Signale, dabei werden zahlreiche Programmiersprachen unterstützt. Hier werde ich Python verwenden.

Da es in den letzten Jahren Versionssprünge sowohl bei Python als auch GTK+ gegeben hat (jeweils von 2.x auf 3.x), gibt es viele Dokumentationen und Tutorials, die nicht 1:1 anwendbar sind, d.h. die Funktionen sind meist gleich, nur die Syntax unterscheidet sich minimal (siehe Links).

An dieser Stelle versuche ich aktuell zu bleiben, derzeit mit Python 3.5.2 und Glade 3.20.0.

Dateien

Nicht exklusiv

GTK+-Elemente können natürlich auch ohne Glade direkt im Quellcode des Programms erstellt werden. Es ist möglich, beide Optionen parallel zu verwenden oder auch im Entwicklungs-Verlauf das eine gegen das andere zu ersetzen.

Da Glade in verschiedenen Programmiersprachen eingesetzt werden kann, ist es ebenso denkbar, Programme in verschiedenen Sprachen mit derselben Oberfläche zu erstellen (migrieren).

Todo

  • WebKit2
  • Interaktion mit anderen Anwendungen mit und ohne Threading
Comments powered by Disqus